Die Wallfahrt
Vielerlei Gründe sind es, die Menschen dazu bewegen, sich auf den Weg zu machen und zu einer Gnadenstätte zu pilgern - insbersondere zur Mariazeller Gnadenmutter.

Die neue Via Sacra
In den 60er-Jahren wurde der Weitwanderweg 06 von den jungen Wallfahrern (KGJ) entdeckt und so gut aufgenommen, dass die Pilgerzahl von 10 Personen auf ca. 10.000 Pilger bis 2003 anstieg. Zum Unterschied der alten Via Sacra, wich man auf den Weg quer durch den Wiener Wald in das Voralpenland aus. Dieser Weg wurde zur NEUEN VIA SACRA und führt durch Wiesen und Wälder in eine erholsamen, ungestörten Wallfahrt nach Mariazell.

Auf dieser gut markierten Strecke wird Verpflegung und Unterkunft am zweiten Tag der Wallfahrt, in Rohr im Gebirge, bei uns im Gasthaus Furtner angeboten.

Wir bieten Ihnen 7 Zweibettzimmer und 1 Dreibettzimmer mit Dusche, sowie Matratzenlager mit 30 Betten und Etagen-WC.

Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir mit Spezialitäten und Schmankerl aus der Region!